Forum

Seiten : 1 2 3 4

#1 Am 12.07.2022 um 17.26 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

https://i.ibb.co/SynV2dw/3a483c1c4cf35a0c5fb13915054feb6b.jpg

https://i.ibb.co/tqCrqqF/Piratenherz.jpg


Hallihallohallöchen und Willkommen zu meiner allerersten FF^^

Ich schreibe erst seit November und bin sicherlich keine Autorin, habt also bitte Gnade mit mir wenn Rechtschreibfehler drin sind bzw. mal ein Satz keinen Sinn ergibt oder richtet mich zumindest schnell hin xD

Diese FF ist meine Geschichte also Skily's Geschichte und wird deswegen größtenteils aus meiner (bzw. Skily's) Sicht Geschrieben, allerdings wird auch immer mal wieder aus der Sicht einer anderen Person erzählt.

Das hier ist zwar eine Nevra FF (keine Ahnung ob man soetwas so nennt), aber es wird eine Weile dauern bis Nevra zum ersten mal auftaucht. Jeder der damit ein Problem hat, kann gerne wieder gehen.
*zeigt auf die Tür* Da geht's raus

Ihr dürft immer gerne Kommentare da lassen oder noch besser Kekse, ich liebe süßes /static/img/forum/smilies/tongue.png

Und hier nochmal ein Danke an die liebe @Fye dafür das sie mir ein Arschtritt gegeben hat♥ Ohne dich würde ich immer noch überlegen ob ich das wirklich posten soll.

Also dann viel Spaß beim lesen^^


~☆Kapitel 1☆~

Sicht eines schwarzhaarigen kleinen Mädchens:

Ich renne.
Das noch von der Nacht nasse Laub klebt bei jedem Schritt an meinen nackten Füßen, nur um kurz darauf wieder abzufallen. Die kühle Luft atme ich keuchend und stoßweise ein. Mir ist Kalt. Die eisige Morgenluft lässt mich in den zerrissenen kurzen Kleid das ich trage frieren. Das Kleid ist eigentlich nur ein altes löchriges Stück Stoff, doch mehr als das habe ich nicht und hatte ich auch noch nie gehabt. Meine Beine beginnen von dem vielen gerenne zu schmerzen. Ein Busch kommt mir plötzlich in den Weg, doch ich renne einfach hindurch. Dornen zerreißen meine Kleidung und bei jedem Schritt bohren sie sich in meine nackten Füße. Mit den Händen versuche ich mir einen Weg durch den Dornenbusch zu Bahnen ohne zu viel Tempo zu verlieren. Ich darf nicht stehen bleiben! Blut. Ich hatte mir an Armen, Beinen, Händen und Füßen die Haut an den Dornen aufgerissen. Ich sah mein Blut daraus fließen. Ich kneife die Augen zu. Ich will es nicht sehen. Sonst erinnere ich mich an das viele Blut das ich in meinem bis jetzt 12 Jährigen Leben schon gesehen habe.
Ich kann nicht mehr.... Ich will nicht mehr..... Wohin renn ich überhaupt?... Egal! Ich muss weiter rennen! Sonst kriegen SIE mich! Und dann bestrafen SIE mich! Nein dann töten SIE mich! Aber erst nachdem SIE mir ganz schlimm weh tun! Erinnerungen an all das Blut, die Schmerzen, die harten Schläge, die Folter drängen in mir hoch. Ich habe Angst! Ich habe Angst! ICH HABE ANGST! MAMA! MAMA! MAMA! Warum bist du weg! Komm zurück! Ich falle. Auaaaaaaaaaa. Ich rapple mich auf und setze mich hin. Meine Kniee sind Aufgeschlagen. Schon wieder Blut. Ich kneife wieder die Augen zu. Ich will nicht mehr.... Ich kann nicht mehr... Aber ich muss weiter!
"Findet dieses kleine Miststück!"
Verdammt die Männer sind hier! Ich muss weiter. Sonst kriegen sie mich. Ich will nicht.... Ich kann nicht.... Meine Beine tun so weh.... Schritte. Sie kommen immer näher. Jetzt ist es zu spät sie kriegen mich sowieso... Mama. Mama ich will nicht. Ich will nicht zurück!
Da ist ein Loch im Baum! Danke Mama. Ich krieche so leise wie möglich auf den Baum zu. Meine Kniee tun weh. Es tut so weh. Aber wenn sie mich kriegen tun sie mir noch mehr weh. Ich quetschen mich in das Loch und ziehe meine Beine zu mir ran. Meine Stirn lege ich auf meine Kniee. Kommt nicht her.... Geht weg..... Findet mich nicht.... Lasst mich in Ruhe.... Ich will nicht mehr... Ich kann nicht mehr..... Verschwindet einfach alle....
"Dieses kleine Monster muss hier irgendwo sein! Verdammte Scheiße!" Ich schreckte hoch und knallte mit dem Kopf gegen den Baum, was ein dumpfes BUM verursachte. Nein, nein, nein! Dabei klang die Stimme eben doch so nah, als wenn er neben mir stehen würde. SIE dürfen mich doch nicht finden... SIE dürfen einfach nicht.... Plötzlich taucht eine Hand am Rand meines Baumlochs auf.
NEIN! NEIN! SIE SIND DA! SIE WERDEN GLEICH IN DAS LOCH DES BAUMS SCHAUEN UND MICH FINDEN! ICH WILL NICHT ZURÜCK! ICH KANN NICHT ZURÜCK! SIE WERDEN MIR WIEDER WEH TUN! SIE WERDEN MICH DAFÜR DAS ICH ABGEHAUEN BIN UMBRINGEN!
"Die Kleine ist bestimmt weitergerannt, die hätte doch viel zu viel Schiss davor stehen zu bleiben"
Die männliche Stimme die das sagt klingt etwas weiter weg als die vorherige. Danke. Danke. Danke, das du das gesagt hast und jetzt verschwindet! Verschwindet endlich! Geht weg! Geht weg! Geht weg!
"Mit den kleinen Beinchen kann sie ja nicht weit sein. Schnappen wir sie uns!"
Eine dritte männliche Stimme und viel Gelächter der Männer. Doch dann entfernten sich ihre Schritte. Danke. Danke Mama.
Mir tut alles weh, ich bin ganz alleine und weiß nicht wohin ich gehen soll. Aber alles ist besser als dorthin zurück zu müssen. Leise rollen mir Tränen der Freude und Erleichterung über die Wangen. Lautlos weine ich vor mich hin. Nicht in der Lage mich zu bewegen oder irgendetwas anderes zu tun als leise zu weinen. Die Zeit vergeht. Es wird hell und warm. Es ist schön nicht mehr frieren zu müssen, doch ich mag die Dunkelheit lieber. Jetzt wo es hell ist, werden die Männer mich sofort sehen. Ich verstecke mich einfach bis zum Abend in diesem Baumloch.
Aber das ist doof! Doof, doof, doof. Da ist so ein bescheuerter Ast der mir in den Rücken sticht! Egal wie ich mich hinsetze! Und meine Beine und Arme kann ich auch nicht ausstrecken!
Hier ist kaum Platz und in dieser Position zu sitzen wird mit jeder Minute ungemütlicher! Aber ich darf nicht raus. Ich darf nicht. Ich darf nicht. Ich muss sitzen bleiben. Einfach nur durchhalten. Ich schaffe das! Ich bin schon ein großes Mädchen! Solange mich die Männer nicht finden ist alles gut.
Ich bin erschöpft. Das Rennen war anstrengend und mir tut alles weh. Auf ein mal wird alles dunkel...

Letzte Änderung durch Skily (Am 05.11.2022 um 07.18 Uhr)


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#2 Am 12.07.2022 um 17.48 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

~☆Kapitel 2☆~

Zögernd öffne ich die Augen. Dunkelheit. Alles ist dunkel. Nur langsam legt sich die Dunkelheit. Ich erkenne Umrisse. Wo bin ich? Ist das ein Baum? Ach ja ich bin abgehauen und hab mich hier versteckt.
Anscheinend bin ich eingeschlafen. Ich blicke aus den Baum raus. Am Himmel glänzen Sterne. Ich weiß nicht wie spät es ist, aber es ist Nachts. Also Zeit weiterzugehen.
Ich muss aufstehen....Ich versuche meine Beine zu bewegen, aber nichts tut sich. Komm schon ich muss weiter.... Immer noch nicht. Verdammt streng dich mal an oder willst du das sie dich kriegen? Angst. Ich hab Angst. SIE dürfen mich nicht kriegen. Langsam beginnen sich meine Beine zu bewegen. Ich schiebe mich mit all meiner noch vorhandenen Kraft aus dem Loch des Baumes und stehe auf. Ich kann nicht mehr. Trotzdem schleife ich mich irgendwie weiter. Allein die Angst vor den Männern hält mich noch auf den Beinen.
Weiter. Weiter. Weiter. Weiter. Weiter. Ich kann an nichts anderes mehr denken. Ich habe  überhaupt keine Kraft mehr.
Ich schleifte mich die restliche Nacht lang Vorwärts.
Als es hell wird krieche ich unter einen Busch sodass man mich nicht mehr sehen kann.
Natürlich erst nachdem ich mich versichert hatte das dieser keine Dornen hat. Dort schlief ich den Tag lang. Kurz bevor es Dunkel wurde wachte ich auf. Ich hab Durst. Wasser. Ich will Wasser. Wasser. Ich wartete bis es dunkel genug ist und ging dann im Schutze der Dunkelheit weiter. Ich hab Durst. Seit vorgestern Nacht habe ich nichts mehr getrunken. Ich verdurste! Ich verdurste! Ganz sicher! Und dann hatte meine Flucht auch keinen Sinn.
Warum laufe ich überhaupt noch weiter, wenn ich doch eh verdurste? Ich fragte mich das zwar, doch ich lauf trotzdem weiter. Schritt für Schritt. Ich wusste einfach nicht was ich sonst tun sollte...
Meine Kehle war ausgetrocknet, mein Hals tat schon weh, ich hatte kein bisschen Spucke mehr und es fühlte sich an als hätte alles Wasser meinen Körper verlassen. Wasser. Ich brauche Wasser. Mama. Bitte Mama ich brauche Wasser. Bitte. Doch Mama hilft mir nicht. Sie ist nicht da! Sie wird nie mehr da sein! Sie ist weg! Ich fing wieder an zu weinen. Die Tränen liefen mir über die Wange. Weinend ging ich einfach weiter.
Irgendwann versiegten meine Tränen und etwas später hörte ich ein rauschen. Ein Wunder. Ein Wunder! EIN WUNDER! Ein Fluss!
Das ist das rauschen eines Flusses. Plötzlich kam all die verlassene Energie zurück. Ich fing an zu rennen. Immer schneller und schneller. Je lauter das rauschen wurde desto schneller rannte ich. Und tatsächlich. Da ist ein Fluss! Ich habe mich noch nie in meinen Leben so sehr über Wasser gefreut. Ich glaube nicht an einen Gott und wenn es doch einen gibt ist er ein verdammter Sadist der mich gerne leiden sieht. Deswegen danke ich meiner Mama für das Wasser. Mama ist nämlich viel lieber als Gott. Sie ist immer lieb zu mir gewesen und hat auf mich aufgepasst und das macht sie jetzt sicher auch.
So schnell ich konnte trank ich so viel Wasser wie ich konnte. Ich machte höchstens mal ne Pause um nach Luft zu japsen. Nachdem ich so viel getrunken habe wie ich kann setze ich mich hin. Und was jetzt? Ich hab nichts womit ich was von dem Wasser mitnehmen könnte. Ich will nicht nochmal so viel Durst haben. Nicht nochmal. Nicht nochmal. Nicht nochmal.
Aber ich bin noch zu nah. Ich muss weiter weg. Und essen gibt's hier auch nicht. Ich werde verhungern wenn ich hier bleibe.
Die Nacht ist nicht mehr lang. Ich bleibe bis zur nächsten Nacht hier und schlafe, dann werde ich noch mal so viel trinken wie ich kann und weiter gehen. Ich lege mich am Rande des Flusses unter einen größeren Stein. Wenn man genau hinschaut sieht man mich zwar aber etwas besseres gab es nicht. Ich drücke mich so gut es ging gegen denn kalten Stein. Ich fror eh schon weil es Nachts immer so kühl ist, aber jetzt fingen sogar meine Zähne an zu klappern. Bald wird es heiß, ich muss nur auf die Sonne warten die Tagsüber rauskommt.
Falsch. Es Regnet. Der Stein fängt den Großteil des Regens zwar ab, aber der Boden ist nass und ich werde auch mit jeder Minute mehr durchnässt. Mit vor Kälte klappernden Zähnen lag ich unter den Stein und versuchte zu schlafen. Die letzten zwei mal hat die Erschöpfung dafür gesorgt das ich schnell einschlief. Doch dieses mal nicht. Ich habe Angst. Ich frier. Mir tut alles weh und ich bin erschöpft, aber nicht genug um schlafen zu können.
Lange lag ich wach, bis ich dann doch noch irgendwann Schlaf fand.

Alles ist Schwarz. Ich bin umgeben von Tiefer Dunkelheit. Ich kann absolut gar nichts sehen! Keine Umrisse, keine funkelnden Sterne, nichts! Panik überkommt mich. Warum seh ich nichts?! Es soll nicht alles Schwarz sein! Ich mag die Dunkelheit. Sie schützt mich. Doch nur wenn ich noch Umrisse erkennen kann, wenn noch Mond und Sterne funkeln. So finster soll es nicht sein. Ich geh in die Hocke und mache mich ganz klein. Es soll aufhören. Es soll aufhören. Es soll aufhören.
Mein Herz rast immer Schneller und die Panik wird immer größer.
"Sie ist hier irgendwo!"
Eine Männerstimme.
Mein Herz bleibt stehen, nur um kurz darauf noch wilder zu schlagen. Voller Panik beginne ich einfach zu rennen. Ich sehe nichts alles um mich herum ist Schwarz. Ich renne und renne, doch trotzdem höre ich immer wieder die Schritte und Rufe der Männer direkt hinter mir.
Auuuuuuttttsssccchhhh!
Ich bin über irgendetwas gestolpert und hingeknallt. Ich sehe nichts also weiß ich nicht was es war.
Licht. Es kommt von hinten.
Langsam, ganz langsam drehe ich meinen Kopf zu dem Licht um. Ein rundes Licht das genau auf mich scheint. Ich kneife die Augen zusammen, weil es mich blendet. Eine Taschenlampe! ES IST EINE TASCHENLAMPE!
Und dann sah ich die Männer, die hinter der Taschenlampe stehen. Ich kann nicht sagen wie viele es sind. Plötzlich verlässt mich alle Kraft und aller Mut. Die Männer haben mich erwischt... Jetzt ist alles aus... Alles ist vorbei... Alles ist umsonst gewesen...
Ich spüre wie mich einer der Männer stark am Arm packt. So fest das es weh tut und ich sicher einen blauen Fleck an der Stelle bekommen werde. Vorausgesetzt ich lebe noch lang genug um einen Blauen Fleck zu bekommen. Jetzt war eh alles vorbei. Nichts war mehr wichtig. Nichts mehr hatte einen Sinn. Für eine kurze Weile habe ich geglaubt entkommen zu sein. Frei zu sein. Doch das war falsch! Ich werde nie frei sein und jetzt ist eh alles zu spät...
Ich spürte wie mich der Mann hinter sich herzog. Er musste mich ziehen, denn ich tat keinen Schritt mehr. Ich hatte nicht die Kraft irgendetwas zu tun. Selbst das Atmen fiel mir schwer. Sich gegen den Mann zu währen wäre auch sinnlos. Ich weiß das. Er ist viel stärker als ich. Das war meine einzige Chance zu fliehen gewesen und ich habe es nicht geschafft... Jetzt haben die Männer mich... SIE werden mir weh tun und dann töten...

Letzte Änderung durch Skily (Am 12.07.2022 um 17.49 Uhr)


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#3 Am 13.07.2022 um 16.44 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

Heyho Schätzchens♥
Bevor ich die heutigen Kapitel poste gibt's jetzt erst mal n Beschwerde Akt meinerseits.

WARUM VERDAMMT NOCHMAL LÄSST MIR KEINER KEKSE DA!!!!(╯°□°)╯︵ ┻━┻

Skily hat geschrieben:

Ihr dürft immer gerne Kommentare da lassen oder noch besser Kekse, ich liebe süßes /static/img/forum/smilies/tongue.png

Da das in meinem Eingangspost stand stellt sich mir jetzt die Frage, WO DIE KEKSE SIND!?(╯°□°)╯︵ ┻━┻
Da ich weiß das ich Leser habe und auch schon euer Feedback bekommen habe, könnt ihr euch hier jetzt auch nicht rausreden!

Wenn es daran liegt das ihr keine Kekse habt und auch keine Backen wollt, dann könnt ihr auch was anderes Süßes für mich dalassen.
Kuchen? Torten? Muffins? Donats? Tütis Pink Lady Cupcakes?
Oder zumindest n Lolly und/oder ein paar Bonbons?

Kommt schon Leute ich dachte das hier wäre so n miteinander von wegen ich schreibe und ihr bedankt euch und motiviert mich mit süßem...nein? Echt nicht?
Okay, okay, okay. Dann habe ich mich falsch ausgedrückt.
Gehen wir das ganze anders an...

Also ich poste jetzt heute erst mal meine Kapitel und morgen werde ich auch ganz normal meine Kapitel posten. Allerdings wird es morgen einen Cliffhanger geben. In etwa so wie bei Kapitel 2.
Und wenn mir bis übermorgen Mittag keiner was süßes dagelassen hat, dann werde ich zwei Tage lang streiken und nichts posten. Ich werde euch also mit den Cliffhanger alleine lassen.
Ätschibätsch, das kriegt ihr dann davon das ihr mir nichts süßes gebt.

So und ich hoffe jetzt mal das es hier bald was süßes für mich gibt.


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#4 Am 13.07.2022 um 16.47 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

~☆Kapitel 3☆~

Mit schweißnassem Gesicht wache ich auf. Ein Traum. Ein Traum. Es war nur ein Traum. Ich versuche mich zu beruhigen, doch mein Herz will nicht langsamer schlagen.
Ich liege noch immer unter dem Stein und es wist immer noch hell. Besonders lange kann ich also nicht geschlafen haben. Im Licht weiter zugehen ist dumm. Ich weiß das. Aber nach dem Traum kann ich einfach nicht tatenlos rumliegen. Die Angst und Panik lag mir immer noch in den Knochen. Ich muss einfach weiter. Ich muss.
Ich krieche unter dem Stein hervor und blicke mich um. Bei Tag sieht alles ganz anders aus. So hell.... So farbig.... So schön... Ich mag es wenn es Dunkel ist, dann fühle ich mich sicher. Das Licht verrät dich. Und trotzdem.... Trotzdem....
Beruhigt mich dieser Anblick des in Sonnenlicht gehüllten Waldes. Es wist schon komisch. Wie kann diese Schönheit nur so verräterisch sein?
Ich gehe zum Fluss und schöpfe mit meinen Händen Wasser, welches ich dann trinke.
Als ich heute Morgen am Fluss angekommen bin habe ich einfach meinen Kopf zum Wasser gebeugt, um so viel wie möglich so schnell wie möglich zu trinken.
Jetzt benutze ich lieber meine Hände. Der Traum ist noch immer zu real und ich will bereit sein beim kleinsten Geräusch loszurennen und zu verschwinden. Doch es gibt kein verdächtiges Geräusch. Ein paar Vögel zwitschern und der Bach rauscht, doch das sind die einzigen Geräusche.
Nachdem ich so viel getrunken habe wie ich kann, gehe ich weiter. Ich bin müde weil ich so wenig geschlafen habe. Ständig fallen mir die Augen zu. Ich schaffe es kaum meinen Kopf oben zu halten. Trotzdem gehe ich weiter. Ich will nicht schlafen. Ich will nicht nochmal so etwas träumen.
Obwohl im Moment die Sonne scheint ist die Erde noch vom Regen nass und klebt an meinen Füßen. Sie sind so dreckig das sie eher Braun als Hautfarben aussehen. Die matschige Erde war cool. Sie ist glibbrig und gibt nach wenn man darauf tritt, sodass man darin eingeht. Ich mag denn Matsch. Mein müder Kopf hängt eh nach unten, also schaue ich meinen Füßen beim versinken zu.
Platsch. Noch ein Schritt. Platsch. Noch ein Schritt. Platsch. Bei jeden Schritt platscht es leicht.
Ein leichtes Grinsen schlich sich in meinem Gesicht. Ich weiß nicht mehr wann ich das letzte mal gegrinst oder gar gelacht habe. Es muss Jahre her sein. Aber die warme und nasse Erde an meinen Füßen und das stetige Platsch, sorgen für ein Grinsen in meinem Gesicht. Es macht mich glücklich. Durch die Sonne und das Glücksgefühl schwindet auch meine Müdigkeit. Ich sehe trotzdem weiterhin nach unten, weil ich gerne dabei zusehe wie meine Füße in die Erde tauchen.
Ich laufe so lange glücklich weiter, bis ich auf einmal auf einem Steinweg stehe. Als ich mich umsehe bemerke ich das ich aus dem Wald getreten bin. Hinter mir ist der große dichte Wald und vor mir ein Feld. Irgendeine Pflanze wird dort angebaut. Aber ich weiß nicht wie sie heißt. Am Rande des Feldes steht ein einzelnes Haus. Das gehört sicher dem Bauern. Der Weg auf dem ich stehe führt wahrscheinlich in eine Stadt.
Mein Magen knurrt. Ich habe Hunger. In einer Stadt gibt es bestimmt was zu essen. Aber nur für Geld und das habe ich nicht. Außerdem sind da so viele Menschen. Was wenn jemand den Männern von mir erzählt? Oder wenn die Männer dort sind und nach mir suchen. Und ich weiß auch nicht wie weit die nächste Stadt entfernt ist.... Erneut knurrt mein Magen.
Ein Geräusch! Verdammt da kommt wer! Ich bin so mit der Stadt beschäftigt gewesen das ich das fremde Geräusch bis jetzt gar nicht wahrgenommen habe. Ich renne gerade rechtzeitig hinter den ersten Baum, als auch schon das Pferd mit dem Wagen um die Ecke biegt und genau auf mich zukommt. Ein älterer bärtiger Mann sitzt vorne auf dem Wagen. Der Rest des Wagens ist mit dieser komischen Pflanze von dem Feld beladen.
Ein Bauer. Glück gehabt. Und schon fährt er an mir vorbei. Bevor mir überhaupt richtig klar wird was ich da gerade tun will, renne ich dem Wagen hinterher. Das ist meine Chance! Der Wagen fährt sicher in eine Stadt und ist viel schneller unterwegs als ich zu Fuß. In einer entfernten Stadt suchen die Männer sicher nicht nach mir. Jedenfalls noch nicht. Ich renne so schnell ich kann, packe das Ende des Wagens und springe drauf. Als ich auf dem Wagen lande entsteht es ein dumpfes Aufschlagsgeräusch allerdings geht das in dem Hufgeräusch des Pferdes unter, sodass der Bauer nichts davon merkt.
Ich setze mich einfach ans Ende des Wagens und lasse meine Füße herunterbaumeln. Der Pflanzenberg ist groß genug um meine kleine Gestalt zu verbergen. Selbst wenn der Bauer nach hinten schaut, wird er mich nicht sehen können.
Die Straße ist leer. Niemand kommt uns entgegen. Die Fahrt dauert.
Es ist bereits Nachmittag, als die Stadt in Sicht kommt. Auf ein mal bin ich mir nicht mehr so sicher ob es eine gute Idee ist in die Stadt zu wollen. Als ich an den Pflanzen vorbei Richtung Stadt sehe, entdecke ich die zwei Wachen. Sie blicken schon erwartend in unsere Richtung. Verdammt! Wenn mich die Wachen sehen, wollen sie sicher wissen wo meine Eltern sind.... Und was mach ich dann?
Abhauen kann ich auch nicht mehr. Die Wachen werden es sehen wenn ich vom Wagen springe und es ist erst recht verdächtig wenn ich wegrenne.
Soll ich versuchen mich in dem Pflanzenhaufen zu verstecken? Zu spät wir sind da! Ich habe zu lange gezögert. Die eine Wache spricht mit dem Bauern, während die andere begutachtet was auf dem Wagen ist. Als er mich sieht tut er etwas seltsames. Er lächelt und winkt mir... Völlig verwirrt blicke ich ihn an. Ich lächele nicht zurück. Ich winke ihm auch nicht. Ich sehe nur vollkommen verdutzt zu der Wache rüber. Bei meinem Blick schmunzelt die Wache sogar.
Ist das eine Falle? Warum fragt er mich nichts? Warum hält er mich nicht auf?
Die Wachen sind fertig mit der Kontrolle und lassen den Bauern weiter fahren. Erst da wird mir klar warum mich die Wachen durchgelassen haben. Sie müssen glauben das ich die Tochter des Bauern bin!
Nachdem die Wachen außer Sicht sind springe ich von dem Wagen. Eine Stadt. Ich bin in einer Stadt!

Letzte Änderung durch Skily (Am 14.07.2022 um 17.31 Uhr)


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#5 Am 13.07.2022 um 17.08 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

~☆Kapitel 4☆~

Ich laufe durch die Gassen. Die Häuser stehen fast überall eng beieinander. Nur bei der Hauptstraße, stehen sie mit Abstand zueinander. Die Gasse durch die ich gerade laufe ist nicht mal breit genug für eine Person. Es wird schon zu einen Problem wenn mir irgendwann jemand entgegen kommt.
Auf dem Boden der Gasse liegt überall Müll. Zwischen den alten Häusern sind Seile gespannt auf denen Klamotten zum trocknen hängen und überall stinkt es. Warum will man hier leben? Es ist furchtbar!
Ich gehe die Gasse zu Ende, steige eine steile, fast zerfallene Treppe hinauf und durchquere noch zwei Gassen. Dann komme ich an. Im Herzen der Stadt. Am Marktplatz. Überall stehen Holzbuden die alles mögliche verkaufen. Es riecht lecker nach Essen und mein Magen knurrt. Ich habe so lange nichts mehr gegessen und hier riecht es überall köstlich. Am liebsten würde ich mir gleich etwas zu essen besorgt, aber ich habe kein Geld...
Ich werde deswegen etwas zu essen klauen müssen! Ich hab allerdings noch nie etwas geklaut und bevor ich Ärger bekomme, trinke ich etwas Wasser aus dem Brunnen der in der Mitte des Marktplatzes steht. Während ich das Wasser trinke beginnen mich manche Leute komisch anzusehen. Anscheinend trinkt man normalerweise nicht aus einem Brunnen. Ich will zwar kein Aufsehen erregen, aber der Durst siegt. Ich habe seit heute Morgen nichts mehr getrunken und wer weiß wann ich das nächste mal etwas bekomme...
Ich trinke also, die Blicke ignorierend, weiter. Nachdem ich so viel getrunken habe wie ich kann, blicke ich mich um. Essen. Ich brauche etwas zu essen. Egal was. Es stehen viele Stände da, die Essen verkaufen. Am besten ich nehme einen wo es viel gibt, dann fällt mein Diebstahl nicht so auf. Ich lasse meinen Blick nach links gleiten. Der Backwarenstand... Nein. Der Fleischstand... Rohes Fleisch schmeckt sicher nicht und zubereiten kann ich's nicht. Der Gemüsestand... Klingt gut, aber da stehen zu viele Leute drum rum, geht also auch nicht. Ich lasse meinen Blick nach rechts wandern. Der Fischstand... Nein, auch nicht roh zu empfehlen. Der Reis und Nudeln Stand... Unbrauchbar, ich kann ja mit nichts kochen. Der Obststand... Perfekt. Vor dem Obststand stehen nur wenige Leute. Als ich näher rangehe sehe ich auch wieso.
Das Obst wird von Fruchtfliegen heimgesucht. Und zwar haufenweise Fruchtfliegen. Mir ist das Herzlich egal. Ich habe schon viel schlimmeres gegessen als Obst das von ein paar Fruchtfliegen angeknabbert wird. Schon komisch wie schnell man normale Menschen vergraulen kann. Ein paar Fliegen und keiner will mehr was von deinem Obst.
Doof für den Verkäufer. Gut für mich. Ich gehe langsam auf den Stand zu. Der Verkäufer redet nahezu verzweifelt auf eine Frau ein. Ich tue einfach so als wenn ich nur vorbeigehe. Doch im letzten Moment greife ich mir einen der Äpfel.
Geschafft. Einen Moment sah ich verwundert auf den Apfel. Ich habe es tatsächlich geschafft. Stolz kam in mir auf, wurde aber schnell vom Hunger übermannt. Ich schlinge den Apfel nur so herunter. Lecker.
Aber ich hab immer noch Hunger. Ich hab seit Tagen nichts gegessen. Da reicht so ein Apfel einfach nicht aus! Ich sollte besser nicht nochmal etwas von dem Obstladen stehlen. Es wäre komisch wenn ich zweimal so nahe an dem Stand vorbei gehe.
Welchen Stand dann? Denn Fleischstand, Fischstand und Nudel und Reisstand streiche ich von der Liste. Bringt nichts was zu klauen wenn man es dann nicht essen kann und ich weiß nicht wie man ein Feuer macht und kochen kann ich auch nicht....
Dann bleiben noch der Gemüsestand und der Backwarenstand. Beim Gemüsestand sind immer noch so viele Leute. Ich blicke zum Backwarenstand. Gut. Ich gehe genauso auf den Stand zu wie ich es eben beim Obststand gemacht habe. Leider ist dieser Verkäufer in kein Gespräch vertieft. Ich muss aufpassen. Ich gehe an den Stand vorbei, greife aber in letzter Sekunde noch nach einem Brot.
Doch da packt mich eine Hand am Arm! Ich blicke in das Gesicht des Verkäufers. Er sagt irgendetwas, aber ich kann nicht hören was. Meine Ohren rauschen. Mein Herz rast. Mein Blick ist auf seine Hand geheftet, die meinen Arm festhält. Panik überkommt mich. Es ist wie in meinem Traum. Nein. Nein. Nein. NEIN!
Aus der Panik heraus trete ich dem Mann zwischen die Beine. Er schreit. Flucht. Und sackt auf die Kniee. Seine Hand lässt meinen Arm los.
Ich habe aus der Panik heraus gehandelt und mir wird erst jetzt klar was ich da getan habe. Alle starren mich an. Hört auf. Überall Blicke. Hört auf. Getuschel setzt ein. Hört auf!
Ich halte es nicht länger aus und renne los. Einfach weg. Ich remple mehrere Personen an, aber das ist mir egal. Ich renne einfach weiter. Irgendwann kommt das Stadttor mit denn Wachen in Sicht. Doch auch dort renne ich einfach hindurch. Die Wachen versuchen mich aufzuhalten und rufen mir etwas zu. Doch ich ignoriere alles und renne einfach weiter. Ich renne auf den Weg von heute Morgen. Wieder in die Richtung die vom Wald wegführt. Auch als schon lange keiner mehr hinter mir ist, renne ich weiter. Erst als mir die Puste ausgeht bleibe ich stehen. In meinen Armen halte ich immer noch das Brot. Gierig beiße ich hinein. Vielleicht ist es schlau etwas davon aufzuheben, aber ich habe zu großen Hunger. Ich esse das Brot auf und blicke mich dann um. Hinter mir sieht man noch die Umrisse der Stadt. Ansonsten bin ich von Feldern umgeben. Langsam wird es Dunkel.
Was jetzt? Wo soll ich schlafen? Der beachtliche Schlafmangel macht sich wieder einmal bei mir bemerkbar... Ich bin müde... Sooo müde... Ich will schlafen. Aber wo? Auf der Straße kann ich nicht schlafen, wer weiß wer hier alles nachts vorbei kommt. Ansonsten sind hier aber nur Felder.
Felder genau! Dann sind hier auch Bauernhäuser! Ich lasse meinen Blich schweifen. Da! Ich gehe zu dem Gebäude. Es besteht aus einem Haupthaus und einer Art Scheunenstall. Ich gehe in Richtung Scheunenstall. Ich mache die Tür einen Spalt breit auf und linse hinein. Keiner da. Super. Ich mache die Tür komplett auf, gehe hinein und mache die Tür wieder zu. In dem Stall stehen ein Haufen Kühe und auch ein paar Schafe.
Ich laufe durch denn Stall und schaue mich um. Am Ende des Stalls steht eine Leiter. Sie führt auf eine Art Überhang, wo Stroh liegt. Ich kletterte hinauf und lege mich einfach auf das Stroh. Selbst wenn der Bauer vor mir wach wird und in den Stall kommt, wird er mich so nicht entdecken und hier hoch kommt er hoffentlich nicht gleich am frühen Morgen.
Zum ersten Mal seit ich auf der Flucht bin, kann ich in einer warmen Umgebung schlafen und muss nicht frieren. Das ist schön. So schön. Und damit schlafe ich dann auch schon ein.


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#6 Am 13.07.2022 um 17.20 Uhr

Obsidiangarde
Dips
Soldier of the Guard
Dips
...
Nachrichten: 2 319

https://www.schaer.com/sites/default/files/styles/landscape_lg/public/2808_American_Cookies.jpg?itok=mPpF7L2C
Quelle: https://www.schaer.com/de-de/r/american-cookies

Wow, wie fleißig du bist und schon Kapitel 4 rausgehauen hast. ^^ (muss die beiden letzten noch nach lesen ^^')
Auf jeden Fall danke für's teilen deiner Geschichte.c: Dazu gehört immer auch etwas Mut, deswegen hier deine verdienten Cookies (siehe oben) :3. Ich freue mich auf jeden Fall zu erfahren, wie es weiter geht. ^-^

Offline

#7 Am 13.07.2022 um 17.27 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

~☆Kapitel 5☆~

Sicht des Backwarenverkäufers:

"Liebling aufstehen"
Die Stimme meiner Frau trällert durchs Zimmer. Ich drehe mich um und murre irgendetwas. Es ist viel zu früh! Warum stehen Menschen so früh auf?!
Meine Frau setzt sich auf die Bettkannte unseres Bettes und flüstert mir ins Ohr.
"Komm schon Liebling, du wolltest doch heute zum Markt und deine Waren verkaufen. Und je früher du losgehst, desto schneller verkaufst du deine Waren und kannst den Abend mit mir verbringen."
Bei dem letzten Satz streicht sie mir sanft über den Arm. Ich drehe den Kopf und sehe wie sie mich verführerisch anschaut.
Ich: "Hahahahahaha, okay überredet Darling. Ich steh auf. Sagst du denn Kindern das sie den Wagen beladen sollen?"
Meine Frau: "Schon längst erledigt Liebling"
Ich gebe meiner Frau einen Kuss und ziehe mich dann an.
Meine Frau ist Bildhübsch, sehr Freundlich und Zuvorkommend, allerdings spielt das keine Rolle. Denn sie ist unfruchtbar!
Deswegen wollte sie nie jemand zur Frau nehmen. Was will man mit einer Frau die keine Kinder in die Welt setzen kann?
Doch ich habe mich auf den ersten Blick in sie verliebt und kann seitdem einfach an keine andere mehr denken. Das sie keine Kinder bekommen kann ist zwar tragisch, doch wir haben trotzdem genug von denn kleinen Rabauken.
Ich und meine Frau haben 6 Kinder, keines von ihnen ist unser eigenes. Sie sind Waisen, wurden von ihren armen Eltern verkauft oder von ihren reichen Eltern verstoßen, weil sie nicht 'perfekt genug' waren. Die Welt in der wir leben ist schon schrecklich, wenn es selbst Kindern so schlecht geht...
Ich gehe die Treppe runter in die Küche. Dort begrüßen mich sogleich auch die Kinder.
Braunhaariger Sohn mit Wuschelkopf und Sommersprossen: "Gehst du heute wieder zum Markt, Papa?"
Ich: "Ja, ich muss ja Geld verdienen um eure vorlauten Mäuler zu stopfen."
Ein paar der Kinder Kichern.
Während ich das sage kitzle ich meine Blonde Tochter, die ihre Haare mal wieder in vielen kleinen Zöpfchen trägt. Sie Lacht und versucht sich aus meiner Attacke zu befreien."
Braunhaarige Tochter mit kurzen Haaren und dunklen Augen:" Ich will mitkommen. Kann ich dich begleiten? "
Der jüngste Sohn: "Ih will au Papa beleiten!"
Ich ließ von meiner Tochter ab und blickte meine Kinder an.
Ich: "Tut mir leid Kinder ich geh heute alleine, helft eurer Mutter hier in der Mühle."
Ein allgemeines 'ach Manno' war zu hören. Doch keiner widerspricht.

Ich stehe vor meinem Holzstand und schlichte meine Ware gut sichtbar darauf. Es ist immer noch sehr früh. Die Sonne ist zwar schon aufgegangen, doch ich werde einfach nicht richtig wach. Die anderen Verkäufer sind auch schon allesamt da und bauen ihre Stände auf.
Ich habe gerade meine letzte Ware abgelegt, als die Marktgebühr eingesammelt wird. Wie schon so oft bezahle ich das Geld und stelle mich hinter meinen Stand.
Bis zum frühen Nachmittag passiert nichts wirklich interessantes.
Doch dann taucht ein Mädchen am Marktplatz auf. Sie trägt ein durchlöchertes Kleid, hat keine Schuhe und auch sonst nichts außer dem Kleid an. Ihre Schwarzen Haare sind lang und reichen ihr bis zum Po. Sie sind aber auch fettig und an mehreren Stellen ziemlich schlimm verknotet. Es sieht aus als hätte sie sich längere Zeit nicht gewaschen und auch nicht die Haare gekämmt. Sie ist dünn. Richtig abgemagert sogar. Davon abgesehen hat sie überall am Körper Kratzer. Ich sehe ihr dabei zu wie sie in die Mitte des Marktplatzes geht. Sie legt ihre Hände am Rand des Brunnens ab, beugt sich mit dem Oberkörper vor und hält ihren Mund unter den Wasserstrahl, sodass sie trinken kann.
Sie trinkt eine Menge dafür das sie so klein ist! Aber das sie hier am Marktplatz trinkt bestätigt meine Vermutung das sie kein Zuhause hat. Nachdem sie getrunken hat blickt sie sich um. Ich will schon zu ihr rüber gehen und sie ansprechen, doch da geht sie auch schon in die andere Richtung davon. Sie steuert den Obststand an. Hat sie etwa Geld dabei? Gehört sie doch zu jemanden?
Da sehe ich wie sie einen Apfel klaut! Ich mache es ihr nicht wirklich zum Vorwurf. Sie hat bestimmt Hunger und irgendwann ist einen wirklich jedes Mittel recht um an was essbares zu kommen...
Sie verschlingt den Apfel förmlich und blickt sich dann wieder um. Ich sehe desinteressiert in eine andere Richtung, ich weiß das man bei heimatlosen Kindern vorsichtig sein muss. Sie haben meistens Angst und fühlen sich schnell bedroht. Ich will keinen schlechten ersten Eindruck auf die Kleine machen...
Sie kommt auf mich zu. Super! Sie hat sicher noch Hunger. Am besten ich schenke ihr etwas zu essen, um ihr Vertrauen zu gewinnen. Ich weiß das es ohne zuhause schwer ist. Vielleicht lässt sie sich ja dazu überreden etwas bei uns zu bleiben.
Ein Dach über den Kopf und etwas richtiges zu essen werden der Kleinen gut tun. Ich hab schon oft Kinder nachhause geschleppt. Sechs Mal um genau zu sein. Meine Frau hatte nie etwas dagegen, sie will den armen Kindern genauso helfen wie ich.
Ich reiße mich aus meinen Gedanken, nur um zu merken das die Kleine bereits die Hand nach dem Brot ausstreckt. Mist!
Sie schnappt sich das Brot und will gerade gehen, doch ich packe sie am Arm. Ich kann sie nicht alleine auf der Straße lassen! Erschrocken dreht sich das Mädchen um und schaut mich mit ihren grünen Augen an.
Ich: "Hey Kleine, hast du Hunger? Willst du noch mehr?"
Der Blick der Kleinen ist ganz leer. Sie reagiert nicht auf meine Fragen, sondern starrt nur auf meine Hand. Hört sie mich überhaupt?
Ich: "Du kannst das Brot ruhig haben, ich schenke es dir"
Plötzlich beginnt sie zu zittern.
Ich: "Was ist denn? Geht es dir nicht gut?"
Da fiel mein Blick auf ihre Handgelenke und ich erstarre. Sind das etwa... KETTEN? Hatte man die Kleine etwa wo angekettet?
Ich bin geschockt. Wer tut einem Kind nur so etwas an!? Ich will gerade wieder mit der Kleinen reden, als sie mir aus heiterem Himmel in die Kronjuwelen tritt. Vor Schmerz schreie ich auf und sacke zusammen. Scheiße! Warum kann die Kleine so hart kicken!? Und warum verdammt nochmal kickt sie mich!?
Bevor ich noch etwas zu der kleinen sagen kann, macht sie kehrt und rennt weg. Verdammt! Ich will ihr nachlaufen, doch ich hab gerade beim besten Willen nicht die Kraft dazu! Scheiße tut das weh!
Als ich wieder aufstehen kann, ist die Kleine schon über alle Berge. Ich packe denn Stand zusammen und gehe nach Hause. So ein Mist! Verdammt! Jetzt ist die Kleine weg! Hoffentlich geht's ihr gut... Ich denke daran zurück wie sie gezittert hat und wie leer der Blick ihrer grünen Augen war, was man ihr wohl angetan hat? Ich hätte ihr wirklich gerne geholfen.


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#8 Am 13.07.2022 um 17.35 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

DDDIIIIIIPPPPSSSSSS!!!!
*Springt dir an den Hals*
Du bist super!♥ Wenigstens eine die mir Kekse gibt*^*
Isst gleich die Kekse in nem Affenzahn auf.
https://c.tenor.com/Og711QQ88ycAAAAM/pyr-cookie-monster-pyr.gif
Du bist echt meine Rettung, ich war schon richtig unterzuckert!

Ich habe die ersten paar Kapitel schon geschrieben bevor ich mich getraut habe die FF zu starten. Weil ich erst mal gucken wollte ob dabei überhaut war Gescheides rauskommt :'D
Entsprechend kann ich jetzt ohne Probleme die ersten paar posten.
Ich werde aber eh immer so 1-2 Kapitel täglich posten. Die Kapitel sind ja nicht groß und ich habe Zeit. Da ich mit meinen Abi fertig bin und das Studium erst im Oktober beginnt. Hab also mehr als genug Zeit^^

Es macht auch richtig viel Spaß es zu schreiben. Unglaublich wie sehr einen eine Geschichte packen kann, die man selber schreibt. Eigentlich weiß ich ja wies weitergeht, aber es packt mich trotzdem xD

Letzte Änderung durch Skily (Am 13.07.2022 um 17.37 Uhr)


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#9 Am 13.07.2022 um 18.14 Uhr

Shadowgarde
FeuerDrache
Sargouset Sidekick
FeuerDrache
...
Nachrichten: 4 927

Hey Skily /static/img/forum/smilies/smile.png,

ich habe mir jetzt deine Kapitel durch gelesen. Und muss sagen ich finde deine Geschichte bist jetzt richtig gut. Ich hab schon fast gedacht das sie sie wieder haben aber zum Glück war es nur ein Traum.  Bin schon gespannt wie es weiter geht /static/img/forum/smilies/smile.png. Werden wir noch erfahren wer sie genau ist und warum sie gefangen gehalten wurden ist? Werde deine Geschichte weiter verfolgen. Auf jeden Fall ist es sehr spannend. Mach weiter so /static/img/forum/smilies/smile.png.

Hier ein paar Kekse für dich „Skily welche geben“ bitteschön /static/img/forum/smilies/smile.png


https://i.ibb.co/7p1zmH1/Download.jpghttps://i.ibb.co/fDpGwMH/images.jpg

Online

#10 Am 13.07.2022 um 18.45 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

Du bist echt immer die erste die meine Posts durchgelesen hat, wen ich geschrieben habe das sie draußen sind. Respekt.

Das dachtet ihr wohl alle wa? Haha Pech gehabt. Ich bin immer für ne sweete Überraschung gut, ne /static/img/forum/smilies/big_smile.png
Ich wusste das sie sie nicht kriegen, ich bin hier allwissend. Und wissen ist Macht. Muhahahahaha xD

Alles zu seiner Zeit junger Padawan xD
Das wird noch alles kommen. Bald... Demnächst... Nach einer Weile... Kann noch dauern... Irgendwann mal... NIEMALS!
Ne Spaß, es kommt noch. Es wird noch ein paar Kapitel dauern aber es kommt noch und im vergleich dazu was ich schon alles für diese FF geplant habe, kommt es bald. Mannoman das wird ne Laaannnngggggeeee FF werden...
Aber so dauert der Spaß wenigstens länger an^^

Und jetzt wo ich Kekse kriege, lohnt es sich wenigstens richtig /static/img/forum/smilies/tongue.png *umarmt dich für die Kekse*


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#11 Am 14.07.2022 um 15.59 Uhr

Shadowgarde
Tialuna
Gunner of the Guard
Tialuna
...
Nachrichten: 4 251

Ich bin jetzt auch auf den aktuellen Stand und finde deine Geschichte wieder interessant geschrieben.
Bein Lesen habe ich 2 kleine Fehlerchen gefunden im Kapitel 3 /static/img/forum/smilies/tongue.png

Ein paar Vögel zwitschern und der Bach rauscht, doch das wsind die einzigen Geräusche.

&

Die matschige Erde war cool. Sie ist glieberig und gibt nach wenn man darauf tritt, sodass man darin eingeht.

-glibbrig meintest du glaube ich eigentlich.
Ich musste es 3x lesen bevor ich genau wusste was du da meintest.
Wie gut das nicht nur ich solche Fehler beim eintippen mache  /static/img/forum/smilies/lol.png Wenn man richtig in Fahrt ist beim Schreiben kann man nicht stoppen bevor alle Gedanken aufgeschrieben sind. /static/img/forum/smilies/big_smile.png

Ich freue mich auf die Fortsetzung /static/img/forum/smilies/big_smile.png
Cockies habe ich nicht parat, aber ich teile meinen Schokokuchen mit dir (küsschen ;*)

https://cdn.discordapp.com/attachments/906546665543045190/997127484564844625/20220714_143209.jpg


https://cdn.discordapp.com/attachments/905832928548913195/961028922202550332/Foren-Signatur.jpg

Offline

#12 Am 14.07.2022 um 17.37 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

Danke für den Hinweis Tia Schätzchen, hab's schon ausgebessert /static/img/forum/smilies/big_smile.png
Jaja, ich und die Rechtschreibung sind n Thema für sich.
Wenn du wüsstest wie viele Fehler direkt nach dem schreiben drin sind. Ich lese da vorm posten immer nochmal 2 mal drüber :'D

Aber da wir hier soweit ich weiß alle keine Autoren sind (außer Fye natürlich), passiert uns sowas ja allen xD

UUUUUaaaahhhhhh, ist angenommen /static/img/forum/smilies/tongue.png
Der wird gleich verputzt, jetzt weiß ich wieder warum ich meine FF mit euch teile und woher ich die Motivation zum schreiben nehme xD

So die nächsten Kapitel kommen jetzt auch schon bald. Gleich nach der letzten Korrektur♥


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#13 Am 14.07.2022 um 18.17 Uhr

Shadowgarde
FeuerDrache
Sargouset Sidekick
FeuerDrache
...
Nachrichten: 4 927

Wieder ein tolles Kapitel /static/img/forum/smilies/smile.png ich kann mir schon denken wo sie jetzt gelandet ist  /static/img/forum/smilies/wink.png freue mich auf die nächsten Kapitel  /static/img/forum/smilies/big_smile.png


https://i.ibb.co/7p1zmH1/Download.jpghttps://i.ibb.co/fDpGwMH/images.jpg

Online

#14 Am 14.07.2022 um 18.35 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

~☆Kapitel 6☆~
Sicht des schwarzhaarigen Mädchens:

Ein Sonnenstrahl trifft mich. Der Geruch des Stroh kitzelt in meiner Nase. Die Kühe muhen und die Schafe blöcken vor sich hin. Als wenn sie sagen wollen das es Zeit ist aufzustehen. Der warmen Sonne nach zu urteilen, die durch das Dachfenster scheint, ist es bereits Vormittag. Ich klettere die Leiter runter und gehe zum Tor des Stalls. Auf dem Weg sehe ich das die Kühe und Schafe gefüttert wurden. Anscheinend war der Bauer hier als ich geschlafen habe, hat mich allerdings nicht entdeckt. Ich habe Hunger und hätte denn Tieren sofort etwas von ihren Essen geklaut, wenn es auch nur halbwegs essbar aussehen würde. Doch die Tiere bekamen lediglich Heu und ich bezweifle das Menschen das einfach so essen können.
Obwohl, vielleicht ja doch? Ich schnappte mir etwas Heu und beiße hinein.
Bääähhhhh, das ist ja total trocken und kratzt auch noch im Hals. Ich verziehe das Gesicht und lege das Heu zurück. Ich will der Kuh gerade etwas von ihren Wasser klauen, als ich neben dem Stalltor einen riesigen Behälter sehe der mit Wasser gefüllt ist. Besser ich trinke Wasser aus dem noch kein Tier getrunken hat! Ich trinke und wasche mir das Gesicht und die Hände mit dem Wasser. So jetzt sollte ich wirklich los. Ich öffne langsam das Tor und spähe hinaus. Die Luft ist rein. Ich renne aus dem Stall raus Richtung Weg. Die Bauernfamilie wird mich sicher sehen, aber das würde sie auch wenn ich nicht renne. Hier sind immerhin weit und breit nur Felder und der eine Weg. Also keine Möglichkeit sich zu verstecken. Und wenn ich eh gesehen werde, renne ich lieber. Das gibt mir das Gefühl zu entkommen und alles schlechte hinter mir zu lassen. Die Sonne steigt höher und ich wandere den Weg entlang. Irgendwie bin ich glücklich. Die Sonne scheint und auch wenn ich auf der Flucht bin, fühle ich mich so gut wie lange nicht mehr.
Der Tag ist einfach schön. Die Sonne scheint mir angenehm ins Gesicht, die Hitze ist wundervoll und ich fühle mich zum ersten Mal in meinem Leben Frei. Wirklich Frei. Ich war noch nie frei! Ich kann machen was ich will und gehen wohin ich will. Ich habe das Gefühl das mich nichts und niemand aufhalten kann. Ich bin so glücklich das ich irgendwann beginne den Weg eher zu hüpfen als zu laufen. Die Welt kam mir noch nie so schön vor wie jetzt. Während ich so den Weg entlang hüpfe kommt irgendwann ein Wald in Sicht. Zuerst habe ich die Befürchtung es wäre der Wald aus dem ich komme. Doch dafür war der Weg zu Kurz und gegenüber des Waldes ist auch kein Feld, sondern eine Wiese. Es ist also ein anderer Wald. Ich hatte schon Angst den Männern in die Arme gelaufen zu sein... SIE suchen sicher noch nach mir...
Soll ich reingehen? Vielleicht habe ich ja Glück und es fließt dort auch irgendwo ein Fluss zwischen den Bäumen, wie beim ersten Wald. Ich gehe rein! Mutigen Schrittes betrete ich den Wald. Ich springe über ein Paar umgestürzte Bäume, ducke mich unter Ästen hindurch und zwänge mich durch Sträucher. Der Wald wird immer dichter und ein Weg ist weit und breit nicht zu erkennen... Nicht mal ein Trampelpfad....
Ich komme kaum noch durch das Gestrüpp. Ich will gerade umkehren als ich aus dem Augenwinkel einen Pilz sehe. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Keine Ahnung was das für ein Pilz ist, aber ich hab Hunger! Ich steuere auf den Pilz zu. Tatsächlich ist der Pilz auf einer kleinen Lichtung, wobei Lichtung extrem übertrieben ist. Es ist ein im Durchmesser 2 Personen breites Stück das nicht von Gestrüpp, Bäumen oder Ästen beschlagnahmt wird. Aber da es von dichten Gestrüpp umgeben ist. Nenne ich es trotzdem Lichtung. In mitten der Lichtung ist ein Kreis aus Pilzen. Keine Ahnung warum die im Kreis wachsen, aber ich habe Hunger und die sehen leckerer aus als Heu! Ich packe einen der Pilze und ziehe daran. Nichts. Ich ziehe fester. Immer noch nichts. Wie schwer kann es bitte sein einen Pilz aus der Erde zu ziehen!? Ich stemmte meine Füße in den Boden und ziehe so fest ich kann. Ich ziehe und ziehe, bis meine Hände abrutschen und ich auf dem Hintern mitten im Pilzkreis lande. Ich sehe den Pilz Böse an.
Ich habe nicht damit gerechnet dass der Pilz darauf reagiert, doch er fängt tatsächlich an zu leuchten! Und nicht nur er, alle Pilze leuchteten in Bunten Farben! Hab ich sie wütend gemacht? Hab ich gerade ernsthaft Pilze verärgert!?
Ich reiße meine Augen auf. Sie bewegen sich! Die Pilze bewegen sich und nicht nur das... SIE TANZEN! Sie sind immer noch in der Erde verwurzelt, aber alles von den Pilzen was über der Erde ist bewegt sich gleichmäßig hin und her. Die Farben werden immer intensiver und bewegen sich mit den tanzenden Pilzen, sodass sie ineinander übergehen. Schon nach ein paar Sekunden kann ich nichts mehr sehen, außer denn Farben die mich umringen. Die Farben werden immer heller und intensiver, bis ich die Augen zu machen muss.
Ein paar Minuten sitze ich einfach mit geschlossenen Augen da. Die bunten tanzenden Pilze sehen zwar lustig aus, aber die Farben sind zu viel für meine Augen! Langweilig. Mit geschlossenen Augen dazusitzen und nichts zu tun ist Langweilig! Menno! Ich will was machen! Ich öffne vorsichtig ein Auge um zu sehen ob die Farben noch so hell sind. Doch sie sind weg. Die Pilze sehen wieder aus wie normale Pilze. Habe ich mir das nur eingebildet? Ich stehe auf und will mich durch das Gestrüpp wieder zur Straße hin durchkämpfen... Doch wo ist das Gestrüpp!? UND WO VERDAMMT NOCH MAL IST DER WALD!!!!


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#15 Am 14.07.2022 um 18.39 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

Sorry Teufelchen, ich hab irgendwie gerade rumgemurkst und dann war das 6te Kapitel schon wieder weg...>.>
Tja, passiert halt :'D
Deswegen ist es hier jetzt nochmal. In 2 Minuten poste ich dir auch als Entschuldigung Kapitel 7

Hmmmmm... Keine Ahnung wo das sein könnte>.> xD


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#16 Am 14.07.2022 um 18.41 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

~☆Kapitel 7☆~

Ich bin Fassungslos... Wo ist der Wald!? Der kann doch nicht einfach so verschwinden! Wälder verschwinden doch nicht einfach! Aber... Aber... Aber... Hier ist kein Wald... Ich sitze nicht mehr auf dem Waldboden zwischen den Gestrüpp. Nein, ich sitze nun auf einen Stein umgeben von anderen riesigen Steinen! Das einzige was ich sehen kann, was kein Stein ist, sind der Himmel und die Pilze. Auf allen Seiten ragen Steine empor. Es sieht aus als ob ich in einer Art Steingrube bin... Ich hab noch nie im Leben so große Steine gesehen. Der kleinste war locker vier mal so groß wie ich! Riesig! Ich sehe mich um, um mit etwas Glück einen Tunnel oder so etwas zu finden, der mich hier rausbringt. Doch das gibt es nicht. Ich muss wohl oder übel klettern. Ich blicke zum oberen Ende des kleinsten Steines. Ich bin noch nie geklettert und das ist verdammt hoch, aber wie schwer kann klettern bitte sein? Ich packe mit den Händen zwei Stellen des Steines an denen ich einigermaßen halt finde und platziere dann meine Beine. Langsam ziehe ich mich den Stein hoch. Der Stein ist zum Glück sehr grob und kantig, sodass ich kein Problem damit habe halt zu finden. Ich hab schon die Hälfte des Steins geschafft als meine Hände beginnen abzurutschen. Ich versuche noch verzweifelt irgendwo halt zu finden, doch zu spät. Ich falle.... Ich schlage hart auf dem Stein auf. Die Pilze haben meinen Sturz zwar abgefangen, doch mir tut trotzdem alles weh! Ich öffne die Augen. Der Himmel ist rot. Die Sonne geht anscheinend unter. Mir tut alles weh! Ich will nicht mehr! Was soll das denn alles! Warum musste ich nur diesen Pilz anfassen?! Der Sturz war hart und ich kann mich nicht mehr rühren... Ich bleib einfach so liegen und schließe die Augen wieder... Als ich aufwache ist der Himmel immer noch rot. Hab ich überhaupt geschlafen? Meine Knochen tun nicht mehr so sehr von dem Sturz weh, wie vorhin. Kurz entschlossen setze ich mich auf um nochmals zu versuchen den Stein Hochzuklettern. Dieses mal geht die erste Hälfte des Steins viel einfacher und schneller, da ich schon weiß wo ich halt finden kann. Doch die zweite Hälfte geht nur zögernd voran. Ich bin schon fast oben als meine Hände wieder rutschten. Verdammt! Letztes Mal hatte ich Glück und bin auf den Pilzen gelandet, aber bei einen Sturz aus dieser Höhe breche ich mir etwas! Und dann werde ich da unten verdursten! Ich darf nicht fallen! Ich darf nicht fallen! Ich darf nicht fallen! In Gedanken wiederholte ich das immer wieder. Jedes Mal wenn ich eine meiner Hände woanders platziere, wische ich mir vorher den Schweiß meiner Hand an meinem lumpigen Kleid ab, in der Hoffnung das meine Hände dann nicht gar so schnell wegrutschen. Mit viel Mühe schaffe ich es tatsächlich auf den Stein. Dort lege ich mich erst mal hin, strecke alle viere von mir und versuche zu Atem zu kommen. Ich bin oben. Ich bin oben. Ich bin tatsächlich oben. Stolz kommt in mir auf. Ich bin zum ersten Mal geklettert und dann auch noch gleich so nen riesigen Stein hoch! Ich richte mich auf und was ich sehe verschlägt mir den Atem. WAS IST DENN DAS!? Die Steine werden immer weniger und zwischen ihnen sehe ich etwas Gelbes! Etwas Gelbes! Irgendwann gibt es gar keine Steine mehr, sondern nur noch das gelbe etwas! Und als wenn das nicht reicht ist nach dem gelben etwas ein blaues etwas! Und das blaue etwas bewegt sich! Es verdeckt das gelbe etwas, nur um es dann wieder freizugeben und sichtbar zu machen, doch dann verdeckt es das gelbe etwas wieder. Und das macht es immer wieder von neuem! Was ist das und warum macht es das!? Ob das gefährlich ist? Ich kann nicht die Augen von dem blauen etwas lassen. Es fasziniert mich. Zudem geht die Sonne anscheinend auf und nicht unter und das direkt über dem blauen etwas. Die Sonne bringt das blaue etwas zum glänzen. Irgendwann beginne ich darauf zuzulaufen. Als ich bei dem gelben etwas ankomme, sehe ich das es Steine sind! Es sind winzig kleine Steine! So kleine hab ich noch nie gesehen. Langsam wird mir klar, wie wenig ich von der Welt kenne... Als ich über die winzigen Steine laufe sinke ich darin ein. ES IST WIE MATSCH! Freude überkommt mich. Ich laufe mehrere Schritte auf den gelben Mini-Steinen und werde bei jedem Schritt fröhlicher. Die Mini-Steine sind super! Plötzlich stehe ich vor dem blauen etwas. Ich gehe in die Hocke und strecke eine Hand danach aus um es das nächste mal zu berühren, wenn es die Mini-Steine verschluckt. Es kommt. Ich bin richtig aufgeregt! Mein Herz beginnt schneller zu schlagen. Ich strecke die Hand aus und berühre es. WASSER! ES IST WASSER! Fassungslos schaue ich auf die riesige blaue Fläche. So viel Wasser...  Unglaublich... Ich stehe auf und gehe in das Wasser. Ich strecke die Hände aus bilde eine Schale und schöpfe etwas Wasser. Dann trinke ich. Bäääähhhh. Das Wasser schmeckt ja grauenhaft! Warum schmeckt das Wasser so schlecht!? Das Wasser umschließt meine Beine. Es tut gut. Es tut richtig gut! So gut das ich noch weiter rein will. Ich gehe weiter. Schritt für Schritt tiefer ins Wasser, bis ich bis zu den Schultern im Wasser stehe. Ich weiß nicht was ich da tue oder warum, aber ich will es tun. Es fühlt sich richtig an. Plötzlich pfeift ein Wind. Der Wind stört mich nicht. Ich bleibe einfach im Wasser stehen. Doch auf einmal kommt noch etwas auf mich zu... EINE WASSERWAND! Sie wird mich verschlucken! Wie den Sand! So schnell ich kann drehe ich mich um und versuche wegzurennen, doch ich komme kaum vorwärts! Das Wasser hält mich fest! Es lässt mich nicht los! Ich kann nicht richtig rennen! Ich bin viel zu langsam! Ich drehe mich um, um zu sehen wie nah die Wasserwand gekommen ist. Sie ist direkt vor mir! Bevor ich auch nur die Chance habe zu schreien oder etwas zu tun reißt mich die Wasserwand von den Füßen... Luft! Ich brauche Luft! Ich bekomme Panik und versuche verzweifelt auf die Beine zu kommen... Mein Oberkörper tut weh und mein Körper schreit nach Luft! Ich weiß nicht was ich tun soll also wedle ich mit Armen und Beinen wild hin und her und schlage um mich um die Oberfläche irgendwie zu erreichen... Mein Oberkörper zieht sich zusammen und mir wird schwindelig! Luft! Ich versuche alles mögliche, doch das Wasser lässt mich nicht los.... Ich brauche Luft! Luft! Luft! Meine verschwommene Sicht schwindet und die Welt wird schwarz. Das letzte was ich spüre bevor ich bewusstlos werde, ist der schmerzhafte drang meines Körpers nach Luft...


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#17 Am 14.07.2022 um 18.56 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

Und Ende der Geschichte, das arme Mädchen ist einfach ertrunken...
Bitte eine Trauer Minute für die Kleine *ist ganz leise*
...

Bevor jetzt irgendjemand mit dem Einwand kommt, das Skily doch eine Najade ist und nicht ertrinken kann. Stellt sich mir die Frage, wie ihr darauf kommt das das Mädchen Skily ist?
Das haben nämlich schon mehrere von euch gemeint und auch wenn die Geschichte von mir, also Skily handelt muss sie deswegen ja net mit mir beginnen.

Und wenn ihr jetzt mal hier hin schaut
<--
Werdet ihr sehen das ich weder zwei grüne Augen, noch schwarze Haare, noch ne hautfaberne Haut habe, oder?

Schon mal jemand daran gedacht das das jemand komplett anderes ist? Irgendein Vorfahr von mir vielleicht? Meine Mutter vielleicht? Nein?
Tja dann passt besser auf, die Geschichte wird nämlich noch ein paar ganz überraschende und plötzliche Wendungen haben /static/img/forum/smilies/big_smile.png

Muhahahaha

Also wo sind die Kekse? xD

Letzte Änderung durch Skily (Am 14.07.2022 um 19.05 Uhr)


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#18 Am 14.07.2022 um 18.56 Uhr

Shadowgarde
FeuerDrache
Sargouset Sidekick
FeuerDrache
...
Nachrichten: 4 927

Man man du machst es aber auch wieder spannend  /static/img/forum/smilies/smile.png was schon zu ende  /static/img/forum/smilies/sad.png

Letzte Änderung durch FeuerDrache (Am 14.07.2022 um 18.58 Uhr)


https://i.ibb.co/7p1zmH1/Download.jpghttps://i.ibb.co/fDpGwMH/images.jpg

Online

#19 Am 14.07.2022 um 19.00 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

Das ist mein Job Schätzchen♥
Ich will euch ja nicht als Leser verlieren, sonst gibt's weniger Kekse xD

Jaja, bis morgen jedenfalls zuende xD
Dann gucken wir obs mit ner anderen Person weiter geht oder sie es doch überlebt...

Außerdem macht es echt Spaß meine FF mit euch zu Teilen. So macht das gleich doppelt Spaß!
Ich warne dich schonmal vor. Morgen gibt's nur ein Kapitel, weil es dann wieder so n spannendes Ende gibt /static/img/forum/smilies/big_smile.png
Ich liebe Cliffhanger♥

Letzte Änderung durch Skily (Am 14.07.2022 um 19.04 Uhr)


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#20 Am 14.07.2022 um 19.14 Uhr

Shadowgarde
FeuerDrache
Sargouset Sidekick
FeuerDrache
...
Nachrichten: 4 927

Okay ich dachte schon es ist ganz zu ende /static/img/forum/smilies/mad.png gott sei dank geht es weiter  /static/img/forum/smilies/smile.png ich liebe es wenn's so spannend zu ende geht da will man unbedingt wissen wie's weiter geht   /static/img/forum/smilies/big_smile.png


https://i.ibb.co/7p1zmH1/Download.jpghttps://i.ibb.co/fDpGwMH/images.jpg

Online

#21 Am 14.07.2022 um 19.33 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

Nein nein, das ist erst der Anfang meiner FF. Nevra kam ja auch noch gar nicht vor xD
Ich hab noch wirklich, also wirklich viel geplant^^

Ich geb dir immer wieder gerne so n Ende, die mag ich nämlich auch am liebsten♥️

Außerdem bin ich so ja auch noch nicht dem FF Titel gerecht geworden

Letzte Änderung durch Skily (Am 14.07.2022 um 19.34 Uhr)


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#22 Am 14.07.2022 um 20.55 Uhr

Obsidiangarde
Dips
Soldier of the Guard
Dips
...
Nachrichten: 2 319

Skily hat geschrieben:

DDDIIIIIIPPPPSSSSSS!!!!
*Springt dir an den Hals*
Du bist super!♥ Wenigstens eine die mir Kekse gibt*^*
Isst gleich die Kekse in nem Affenzahn auf.
https://c.tenor.com/Og711QQ88ycAAAAM/pyr-cookie-monster-pyr.gif
Du bist echt meine Rettung, ich war schon richtig unterzuckert!

Ich habe die ersten paar Kapitel schon geschrieben bevor ich mich getraut habe die FF zu starten. Weil ich erst mal gucken wollte ob dabei überhaut war Gescheides rauskommt :'D
Entsprechend kann ich jetzt ohne Probleme die ersten paar posten.
Ich werde aber eh immer so 1-2 Kapitel täglich posten. Die Kapitel sind ja nicht groß und ich habe Zeit. Da ich mit meinen Abi fertig bin und das Studium erst im Oktober beginnt. Hab also mehr als genug Zeit^^

Es macht auch richtig viel Spaß es zu schreiben. Unglaublich wie sehr einen eine Geschichte packen kann, die man selber schreibt. Eigentlich weiß ich ja wies weitergeht, aber es packt mich trotzdem xD


Haha, schön, wenn ich dir eine Freude bereiten konnte. :D
Irgendeine Rückmeldung seiner Leser zu bekommen ist einfach ne schöne Sache.^^
Oh, das kann ich total verstehen, wenn man erstmal ein paar Kapitel schreibt, um zu schauen wie sich das Alles entwickelt.^^ Bei mir war es auch ne Sache um zu schauen, ob ich überhaupt beim Schreiben bleibe, oder gleich nach dem ersten Kapitel keine Lust mehr habe. xD
Deswegen finde ich es wunderbar, dass du so viel Spaß beim schreiben hast.^^ Ich hoffe, dass behälst du bis zum Ende. :3
Haha, das kenne ich, wenn  man sich mit seiner eigenen Geschichte selber noch überraschen kann. :D schöne Sache. :D

Bei der Beschreibung des Mädchens hatte ich mich auch erst gewundert, warum sie Skily nicht ähnelt und hab mir das i-wie mit ner Verwandlung erklärt. xD So etwa wie bei der Crew der Flying Dutchman oder so ähnlich. xD So erklärt man sich halt manchmal Dinge. :'D

Offline

#23 Am 14.07.2022 um 22.54 Uhr

Shadowgarde
Tialuna
Gunner of the Guard
Tialuna
...
Nachrichten: 4 251

/static/img/forum/smilies/lol.png
Ich hatte auch gedacht das der Pilzkreis eine Verwandlung an dem Mädchen vornimmt  /static/img/forum/smilies/tongue.png

Aber da das Mädchen grüße Augen hat wird es vielleicht doch die Ma von Skily sein. Oder wie schon gesagt ein Vorfahre.
Ich bin Feuer und Flamme für die nächsten Kapitel /static/img/forum/smilies/wink.png

Und als Mitternachtssnack noch ein paar Kekse

https://media.discordapp.net/attachments/906546665543045190/984083660955340820/IMG-20181219-WA0006.jpg


https://cdn.discordapp.com/attachments/905832928548913195/961028922202550332/Foren-Signatur.jpg

Offline

#24 Am 15.07.2022 um 08.36 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

@Dips
Ja das schreiben bereitet mir echt Freude^^
Es ist wirklich schön wenn man weiß das da überhaupt wer ist der das ganze liest und genauso mitfiebert wie man selbst beim schreiben.

Ich schreib ja noch net so lang, erst seit nem halben Jahr und bis jetzt auch nur Schreibmissionen oder mal ne Kurze Geschichte im Nevra FC, da ist ja ne FF was ganz anderes...
Da hat man dann irgendwie nochmal mehr Muffensausen davor es zu Posten. Inzwischen geht das aber ganz leicht. War nur der erste Eröffnungspost so schwer, wenn dann erstmal freudige Leser auftauchen ist es viel einfacher^^

Ich muss dich enttäuschen, ich kenne Flying Dutchman nicht :'D
Also wird es wenn es eine Verwandlung gibt sicher nicht so wie dort ablaufen xD


@Tia
Nenene der Pilzkreis is n Pilzkreis und das Mädel hätte sicher bemerkt wenn sie blaue Haut hat, vor allem beim ausstrecken des Arms zum Wasser.
Also keine Pilzkreisverwandlung Schätzchen, da muss ich dich enttäuschen.

Wer weiß wer weiß, ich verrate noch nichts, Etschibätsch xD
Schön das du auch so mitfieberst^^

KEKSE!!!!
Und dann gleich noch so viele! Ich liebe dich♥️
Greift tüchtig zu den Keksen und schreibt nebenbei weiter an ihrer FF.
*mampft nen Keks* Fi find fupper lecka^^


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

#25 Am 15.07.2022 um 18.33 Uhr

Shadowgarde
Skily
Lieutenant of the Guard
Skily
...
Nachrichten: 10 685

~☆Kapitel 8☆~

Um mich herum nur Blau. Ich treibe im endlosen Blau. Bin ich Tod? Der Himmel ist Blau, also könnte das hier der Himmel sein von dem Gottgläubige Leute immer reden. Dann gibt es ihn also wirklich.... Aber warum bin ich hier? Wenn es einen Gott gibt, dann muss er mich doch hassen...
Aber wo soll ich sonst sein? Ich bin doch ertrunken. Ich erinnere mich noch Lebhaft an das Gefühl keine Luft zu bekommen, den Schmerz in meinen Körper und die Panik. Ich bin also im Himmel. Warum ist es aber dann so leer? Müssten hier nicht noch andere Leute sein die gestorben sind? Ich blicke mich um. Blau. Überall nur Blau. Ich sehe nichts anderes. Es gibt keinen Boden, keine Wände, keine Lebewesen, nichts. Ich weiß nicht mal wo oben und unten ist. Bin ich überhaupt richtig rum oder stehe ich Kopf? Komisch, wenn man sich so etwas fragt...
Ich versuche zu laufen. Doch das bringt nichts. Ich kann meine Beine zwar bewegen, doch ich komme nicht vorwärts! Ich blicke auf meine Beine. SIE SIND BLAU!!! WARUM SIND MEINE BEINE BLAU!? Und nicht nur das meine Zehen sind Schwarz! Ich betrachte meine Beine. Sie sind Blau, haben an der Außenseite jedoch ein schwarzes Muster. Die Zehen sind dann Schwarz. Sehe ich etwa überall so aus? Ich betrachte meine Arme und Hände. Schwarze Finger und ein Blauer Arm mit dem schwarzen Muster.
Anscheinend sehe ich jetzt überall so aus... Eine Strähne geitet mir ins Sichtfeld. Dunkelblau. Das wars wohl mit meinen schwarzen Haaren... Vielleicht sollte es mich stören plötzlich komplett anders Auszusehen. So anders das ich schon nicht mehr Menschlich wirke, aber was spielt das für eine Rolle? Ich bin Tod und im Himmel! Vielleicht sehen hier ja alle so aus.... Wenn ich mal jemanden treffen würde, könnte ich das herausfinden. Doch hier ist weit und breit niemand zu sehen.
Mir ist das ganz recht. Ich will sowieso niemanden treffen. Menschen sind schrecklich. Der einzig nette Mensch denn ich je begegnet bis ist meine Mama und die ist nicht da... Sie ist nicht da... Oder? Meine Mama ist doch auch gestorben... Wenn ich also im Himmel bin, ist sie auch hier! Sie ist bestimmt in den Himmel gekommen! Sie ist nämlich die liebste Person dies gibt!
Ich will sie sehen! Ich will sie sehen! Ich will sie unbedingt sehen! Ich muss sie suchen! Ich versuche vorwärts zu kommen und laufe erneut los. Ich bewege meine Beine schneller und schneller. Und ich komme tatsächlich vorwärts... Doch in die falsche Richtung!
Ich laufe nicht gerade aus. Nein. Ich laufe nach oben. Ich bewege meine Beine wie beim normalen Laufen, nur etwas schneller, doch ich bewege mich nach oben vorwärts. Menno! Was soll das denn!? Ich will gefälligst wieder normal laufen!
Der Himmel ist echt doof! Ich will doch lieber nicht in den Himmel kommen!
Naja eine gute Sache hat der Himmel ja. Ich fühle mich gut. Es ist ein seltsames Gefühl. Ich fühle mich beschützt, behütet und geborgen, als wenn man auf mich aufpasst und mir nichts zustoßen kann.
Nicht so wie das große Wasser, das mich umgebracht hat!
Langweilig ist es aber. Es gibt nichts zu machen. Nichts zu tun. Es gibt überhaupt nichts. Langweilig.
Kurzerhand beschließe ich wieder zu laufen. Ich komme damit zwar nur nach oben vorwärts, aber besser als nichts zu machen und ich will immer noch Mama finden! Ich laufe also. Immer wieder probiere ich andere Lauftechniken oder Fußpositionen aus, um besser vorwärts zu kommen. Nach mehreren Minuten habe ich herausgefunden wie ich meine Füße und Beine Bewegen muss um schneller zu sein.
Wie schnell ich wohl bin? Die Neugierde packt mich. Ich will es ausprobieren! Ich richte meine Füße, spanne meine Beine an und trete so schnell ich kann.
Ich fliege richtig durch den Himmel! Krass! Das ist so cool! Das macht richtig Spaß! Ich will gar nicht mehr aufhören! So finde ich Mama sicher!
Luft! Ich kriege keine Luft! Mein Körper erstarrt... Was ist los!? Ich bin doch schon tot! Warum kriege ich also keine Luft!?
Genau wie beim ersten mal bekomme ich Panik. Ich kann gar nichts dagegen tun...Luft! Luft! Ich brauche Luft! Ich öffne den Mund doch es kommt keine Luft rein. Warum ist hier keine Luft! Wo ist sie hin!? Eben gab es doch noch Luft! Mein Körper schreit nach Luft und beginnt zu schmerzen! Ich wedle wie schon beim ersten mal verzweifelt mit den Armen und Beinen... Ich weiß zwar wie ich vorwärts komme, doch wohin will ich denn? Wo gibt es Luft!? Ich weiß nicht wo oben und unten ist... Alles ist Blau!
Luft! Verdammt ich brauche Luft! Ich beginne nur noch verschwommen zu sehen... Der Schmerz ist kaum zu ertragen... Warum passiert das schon wieder!? Ich kann langsam nicht mehr klar denken... Meine Bewegungen erschlaffen... Mein Bauch zieht sich zusammen...
Moment... Mein... Bauch?... Warum... Nicht... Der... Oberkörper?...
Ich hebe mit letzter Kraft meinen Arm und spüre den Stoff meines Kleides, der eng meinen Körper umschlingt.
Weiter kann ich nicht denken, denn ich verliere abermals das Bewusstsein...

Kommi's

Letzte Änderung durch Skily (Am 15.07.2022 um 21.57 Uhr)


schaut gerne bei meiner FF Piratenherz vorbei^^
♪♫♬♥Be freaky, crazy, strong, wild, unpredictable, self-confident, stubborn and absolutely unique♥♪♬♩
https://i.ibb.co/x7sZRXb/Freak-Flag-Fly.jpg

Offline

Seiten : 1 2 3 4